iMikel: Kontakte eingeben

zurück zur Wiki-Übersicht

Tutorial als Video ansehen

Mithilfe von Telefon und E-Mail können Sie beispielsweise Teilnehmer schnell über einen Unterrichtsausfall zu informieren. In dieser Anleitung lernen Sie, wie Sie Kontakte in iMikel eingeben können.

Informationen wie Stammdaten und Kontakte werden in der zentralen Adressverwaltung von iMikel gespeichert. Egal, in welchem Modul Sie beispielsweise eine Adresse oder Telefonnummer eintragen oder ändern, die Informationen werden immer in dieser Stammdatenverwaltung gespeichert. Die Informationen werden somit einmalig angelegt und jedes Modul kann darauf zugreifen.

In diesem Beispiel zeigen wir Ihnen, wie Sie Kontakte in der Adressverwaltung eingeben. Die Vorgehensweise ist in den anderen Modulen genauso.

Öffnen Sie die Adressverwaltung.

Startfenster

In diesem Beispiel hat Ihnen die Person bereits ihre Telefonnummer mitgeteilt. Nun möchten Sie weitere Kontakte wie Handynummer und E-Mail-Adresse nachtragen.

Klicken Sie dazu auf das Plus.

Adressverwaltung

Alternativ ist es in jedem personenbezogenen Modul auch möglich, auf den Stift zu klicken und aus dem Menü „neuer Kontakt“ auszuwählen.

Bearbeitungsmenü

Sowohl nach Klick auf das Plus als auch nach Klick auf „neuer Kontakt“, können Sie anschließend den neuen Kontakt einfügen, so zum Beispiel eine neue Handynummer.

Über das Plus können Sie beliebig viele weitere Kontakte eingeben.

Eingabedialog, Plus-Symbol

Möchten Sie beispielsweise eine Mail-Adresse erfassen, bietet iMikel Ihnen eine sehr komfortable Hilfe an: In unserem Beispiel hat die Person einen kompliziert wirkenden Nachnamen. Ist dieser auch Bestandteil der E-Mail-Adresse, erspart iMikel es Ihnen, diese mühsam einzutragen. Klicken Sie auf den Pfeil.

Eingabedialog, Pfeil

iMikel schlägt Ihnen verschiedene Adressmöglichkeiten vor, aus denen Sie wählen können.

Eingabedialog, Mail-Vorschläge

Klicken Sie ein zweites Mal auf den Pfeil, können Sie aus einer Liste der unterschiedlichen E-Mail-Provider auswählen.

Eingabedialog, Mail-Provider-Vorschläge

Über das Plus können Sie auch eine zweite Handynummer eingeben.

Zu diesem Kontakt könnten Sie dann zum Beispiel die Bemerkung hinterlegen, dass dies die Handynummer des Ehemannes ist.

Bemerkung zum Kontakt

Mit der Vertraulichkeitsstufe definieren Sie, ob der Kontakt weitergegeben werden darf.

Vertraulichkeitsstufe

Sobald Sie Ihren Mauszeiger auf dem entsprechenden Feld positionieren, erscheint ein Tooltip, welcher die einzelnen Stufen erklärt.

Vertraulichkeitsstufe, Tooltip

Ein leeres Feld beziehungsweise Stufe Eins bedeutet, dass der Kontakt beispielsweise auf Anwesenheitslisten gezeigt wird.

Stufe Zwei legt fest, dass der Kontakt intern weitergegeben werden darf.

Wird ein Kontakt mit Stufe Drei markiert, ist er geheim und wird zum Beispiel auf keiner Anwesenheitsliste oder einem Stundenplan gedruckt.

Über das Feld „SMS“ können Sie bei einer Handynummer festlegen, dass diese für den Empfang von Textnachrichten eingesetzt werden darf.

Erlaubnis SMS-Versand

Darüber hinaus können Sie für jeden Kontakt einen Gültigkeitszeitraum festlegen.

Gültigkeitszeitraum des Kontaktes

Dadurch ist es beispielsweise möglich, im Voraus einzutragen, dass die aktuelle Handynummer nur noch bis zum 31. Juli gültig ist. Zeitgleich können Sie bereits die neue Handynummer erfassen. iMikel stellt dann die Kontaktübersicht zum 01. August automatisch auf die neue Handynummer um.

Abschließend brauchen Sie nur noch auf „Speichern“ zu klicken.

Eingabedialog, Speichern-Taste

Hinweis bezüglich „Gendern“: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung.