Die Auslastungsübersicht

Auslastungsübersicht öffnen

Über die Personalauslastungsübersicht können Sie schnell prüfen, ob und in welchem zeitlichen Ausmaß Ihre Lehrkräfte noch freie Kapazitäten aufweisen. Sie können die Personalauslastungsübersicht über das Startfenster von iMikel aufrufen.

imikel_startfenster_personalauslastung

Auch aus der Personalverwaltung können Sie die Auslastungsübersicht aufrufen.

imikel_personal_vertraege_auslastung

Beim Aufruf der Auslastungsübersicht über das Cockpit werden Ihnen alle Lehrkräfte angezeigt. Beim Aufruf über den einzelnen Datensatz der Lehrkraft in der Personalverwaltung sehen Sie hingegen nur die Angaben für diese eine Lehrkraft und, wenn Sie dabei die ALT-Taste gedrückt halten, sehen Sie die Angaben aller aufgerufenen Lehrkräfte.

Zeitraum wählen

Im Kopfbereich kann über das Datumauswahlmenü das gewünschte Anzeigedatum eingestellt werden. Dieses Auswahlmenü enthält nur Datumsangaben innerhalb des vorgegebenen Deputatberechnungszeitraums. Somit wird die Anzeige automatisch an den individuell definierbaren Berechnungszeitraum angepasst.

Anzeige filtern

Die Auslastungsansicht können Sie zudem nach Stellen-Pools filtern und auch eine Methode festlegen (finanzoptimiert, Gruppenquote steigern oder verteilt).

imikel_personal_auslastung_datum_filter_methode

Als Anzeigedatum angeboten werden ausschließlich bereits berechnete Werte für das Deputat. Erfolgt die Berechnung des Deputats bei Ihnen auf Monatsbasis, bietet iMikel als Anzeigedatum jeweils den Monatsersten an. Bei einer Berechnung auf Wochenbasis wird das jeweilige Datum des Wochenbeginns zur Auswahl angeboten.

Aufbau der Übersicht

Die Personalauslastungsübersicht zeigt Ihnen pro Lehrkraft das vertraglich vereinbarte Soll im Vergleich zu den geleisteten Unterrichtseinheiten. Der so dargestellte Ist-Wert (Bereich Unterricht) wird in vier Spalten aufgeteilt angezeigt: In der hellgrauen Spalte stellt iMikel die Gesamtsumme dar. In der dunkelgrauen Spalte wird die Anrechnungszeit der für eine Ummeldung vorbereiteten Belegungen angezeigt. Die rote und gelbe Spalte stellt die Summe der Anrechnungszeiten der für die jeweils auf diesem Status stehenden Belegungen an.

Auf der rechten Seite sehen Sie das Saldo. Dabei werden in schwarzer Schrift freie Kapazitäten dargestellt und in roter Schrift wird eine Überschreitung des Solls dargestellt. Neben dem Saldo gibt es zudem eine Sonne, auf welche Sie klicken können.

imikel_personal_auslastung_saldo

Hierüber öffnen Sie dann eine Liste mit Einteilungsvorschlägen. Die Einteilungsvorschläge variieren je nach gewählter Methode.

Automatische Aktualisierung

Die Zahlen der Auslastungsübersicht werden stetig durch die CronJobs (automatische Hintergrundaktualisierung) aktuell gehalten. Neben den angezeigten freien Stunden wird ein Warndreieck angezeigt, sobald diese aufgrund deputatsrelevanter Änderungen neu berechnet werden. Zudem werden in der Auslastungsübersicht die freien Zeiten vorübergehend grau dargestellt. Dies dient als Hinweis darauf, dass sich der angezeigte Wert evtl. nach der Neuberechnung ändern könnte.

Sobald die Berechnung durch den Server abgeschlossen ist, werden alle Warndreiecke wieder entfernt und die freien Stunden wie gewohnt dargestellt. Sie brauchen somit keine manuelle Berechnung des Deputats anzustoßen.

Unter-/Überbuchungen

Zudem wird ein Ausrufezeichen angezeigt, wenn Arealbuchungen unter- oder überbucht sind. Mit einem Tooltip auf dem Ausrufezeichen wird die Summe der Vertragsvorgaben und Arealbuchungen angezeigt. Ist ein Stellen-Pool-Filter aktiviert, zeigt der Tooltip auch die Beschreibung der Über- und Unterbuchung im ausgewählten Stellen-Pool an.

In der Personalverwaltung kann über die FileMaker-Menüleiste können unter Filter alle unter- und überbuchten Arealbuchungen im vorgewählten Areal oder Stellen-Pool aufgerufen werden.

imkel_personal_filter_deputat

Hinweis bezüglich „Gendern“: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung.

Aus redaktionellen Gründen wird zudem nur der Begriff Personalverwaltung verwendet (statt Lehrkräfte-/Personalverwaltung).

Letzte Änderung am 04.07.2024