App: Ordnerstrukturen teilen

zurück zur Wiki-Übersicht

Hinweis: Diese Funktion steht nur in der Browser-Version zur Verfügung. Unter iOS oder Android ist sie aufgrund von Limitierungen des Betriebssystems nicht verfügbar.

Über die App können Dateien und Dokumente geteilt werden. Lehrkräfte können ihren Schülern Unterrichtsmaterial zur Verfügung und den Zahlungspflichtigen Rechnungen bereitgestellt werden.

Im Bereich “Dateien” bietet die Browser-Version der App darüberhinaus sogar die Möglichkeit, ganze Ordner hochzuladen. Wählen Sie beispielsweise Ihre lokal gespeicherte Notensammlung aus und laden Sie diese mit wenigen Klicks in die App. Anschließend können Sie diese ebenso einfach mit Ihren Lehrkräften teilen.

Beim erneuten Upload desselben Ordners überspringt die App bereits vorhandene Dateien und lädt neue Ordner/Dateien hoch. Sie können also ganz einfach und in wenigen Schritten auch umfangreiche Ordnerstrukturen mit der App synchronisieren.

Ordner teilen

Folgend eine kurze Anleitung, wie Sie Ordner in die App laden können.

Öffnen Sie zunächst in der Browser-Version der App den Bereich “Dateien”.

Startmenü der Browser-Version der App

Tippen Sie im Bereich “Dateien” auf “Hochladen”.

Leerer Dateibereich der Browser-Version der App

Wählen Sie “Ordner hochladen” aus.

Dateibereich der Browser-Version der App mit Menü “Ordner hochladen

Anschließend können Sie einen beliebigen Ordner von Ihrem Computer auswählen. Die einzelnen Dateien dieses Ordners werden Ihnen anschließend in einer Vorschau in der App dargestellt.

Einzelne Dateien können Sie bei Bedarf über das X aus der Upload-Liste entfernen oder weitere über das Plus hinzufügen.

Sind Sie mit der Auswahl zufrieden, tippen Sie auf “hochladen”.

Dateiliste der hochzuladenden Ordner

Nach kurzer Zeit ist der Ordner vollständig in die App geladen und kann von Ihnen mit Lehrkräften oder Schülern geteilt werden.

Zwei Ordner im Dateibereich

Hinweis bezüglich „Gendern“: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung.